ProjektnameTÖN

Verfasser – ROIK Architekt Hamburg

Objekt
Aufgrund von Frostschäden drohten Teile der Fassade herabzustürzen. Im Zuge der Sanierung wurde eine mehrschichtiger Dispersionsanstrich entfernt. Nach Begutachtung des freigelegten, bauzeitlichen Sichtmauerwerks wurde ein Konzept zu dessen Erhalt entwickelt und umgesetzt. Sanierung und z.T. auch Erneuerung beschädigter Stuckelemente. Farbkonzept für Putz und Schmuckelemente in Anlehnung an das Material nach größtmöglicher Tiefenwirkung durch Licht und Schatten.

Ort – Hamburg

Datum 2007

Mitarbeit – Achim Dirks (Bauleitung)

Fotos – Markus Hass (Fassaden) Holger Roik (Details)

[ zurück ]

Kontakt

Schreiben Sie uns kurz ein paar Zeilen. Wir melden uns umgehend.

Not readable? Change text. captcha txt